Das war der 24. KitzAlpBike-Marathon

Samstag, 29. Juni 2019

In der gesamte KitzAlpBike-Woche im Brixental herrschten äußerst heiße Bedingungen. Als "Wüstenrennen" betitelte sogar ein teilnehmer den Marathon. Kein Wunder: Es herrschten wieder weit über 30°C im Schatten und die Teilnehmer der Ultra-Distanz hatten 100 Kilometer und 4.300 Höhenmeter zu absolvieren. Am Ende war es dann passenderweise auch noch Sabine Sommer, die dem Hitzerennen bei den Damen ihren Stempel aufdrückte. Bei den Herren sicherte sich Jochen Käß den Gesamtsieg beim 24. KitzAlpBike-Mountainbike-Festival.

KitzAlpBike - Marathon 2019

Einer der heißesten KitzAlpBike-Marathons ist Geschichte. Und was für eine. Das sind die Eindrücke vom Mountainbike-Rennen im Brixental 2019.

Deutschland siegt vor Österreich

Als einer der Favoriten angereist und dann auch gewonnen: Der Deutsch, Jochen Käß, radelte bei rekordverdächtigen Temperaturen auf und davon. In knapp über 5 Stunden sicherte sich der 38-jährige den Sieg auf der Ultradistanz. Bis zum Schluss fuhr der mehrfache Transalp-Sieger einen Vorsprung von mehr als 12 Minuten auf den Zweitplatzierten Österreicher, Christoph Soukup, heraus. Der vielfache Österreichischer MTB-Staatsmeister und Olympiateilnehmer zeigte sich mit dem Ergebnis aber mehr als zufrieden: "Ich bin heute mein Tempo gefahren und habe versucht, mich von den anderen nicht beeindrucken zu lassen. Am Ende war ich überrascht, dass ich auf Rang zwei liege, aber ich habe mich immer super gefühlt und bin nie über meine Grenzen gegangen", so der Niederösterreicher. Auf Rang drei landete der erst 23-jährige Philip Handl aus der Steiermark.

Rekordvorsprung bei den Damen

Sabine Sommer machte ihrem Namen alle Ehre: "Ich liebe Hitzerennen", so die Österreichische Marathon-Meisterin nach den 100 Kilometern und 4.300 Höhenmetern. Damit sicherte sie sich am Ende den verdienten Sieg auf der Ultradistanz mit über einer Stunde Vorsprung auf die Gesamtzweite, Gloria Hänsel, aus Deutschland.

Zuschauerrekord an der Strecke

Den 800 KitzAlpBike-Teilnehmern wurde nicht nur auf den fünf unterschiedlichen Strecken und wegen der heißen Temperaturen warm: Allein am Hotspot des KitzAlpBike-Marathons, der Choralpe in Westendorf, wurden die Fahrer von über 1.400 begeisterten Fans in Tour-de-FRance-Manier in Empfang genommen. Sie peitschten die Athleten den 30% steilen Abschnitt mit tosendem Applaus hoch. "Es gibt nicht viele Mountainbike-Rennen mit so vielen Fans neben der Strecke", freuen sich viele Teilnehmer jedes Jahr aufs Neue. Dazu kamen noch einige hundert Zuschauer am Hahnenkamm in Kitzbühel und an weiteren neuralgischen Streckenabschnitten.

2020 zum Silberjubiläum

Der Termin für das nächste KitzAlpBike-Festival steht bereits fest: Von 20. - 28. Juni 2020 dürfen die Athleten wieder im Brixental in die Pedale treten - dann bereits zum 25. Mal. Dieses "Silberjubiläum" wird so einige Überraschungen parat halten - und das nicht nur für Teilnehmer. Man darf gespannt sein und sich freuen. Weitere Infos dazu hier in Kürze.

Der Bildbericht aus dem letzten Jahr

Erweiterte Unterkunftssuche